Cheesecake

Hallo meine Lieben,

heute habe ich nach langer Zeit mal wieder was im Bereich Food. Aber nicht irgendwas sondern den besten Cheesecake!

Kein herkömmlicher Cheesecake sondern einer mit Mandarinen. Ist super schnell gemacht und schmeckt wirklich jedem ob klein oder gross.

Gerade jetzt wenn das Wetter schön ist und man auch den Kuchen auf dem Balkon oder im Garten essen kann macht es um so mehr spass.

Ist dies bei euch auch so? Plus ich habe eine große Naschkatze zu Hause. Nämlich mein Ehemann!

Da muss am besten jeden Tag ein neuer Kuchen her!

Aber zurück zum Kuchen! Fangen wir mit dem Rezept an….

Schritt nach Schritt!

Zutaten:

1. Teig

100 g Margarine oder weiche Butter
100 g Zucker
200 g Mehl
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver

2. Füllung

500 g Quark
125 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillepuddingpulver, zum Kochen
6 EL Öl, neutrales
1/4 Liter Milch

3. Topping

1 Dose Mandarine(n) (Saft aufheben)

1 Pck. Tortenguss, klar

BACKZEIT: 50 Minuten / mittlere Schiene 180 Grad im vorgeheizten Ofen

100 g Butter, 100 g Zucker, 1 Ei und ein  1 Päckchen Vanillezucker verrühren.

 

200 g Mehl und Backpulver nach und nach dazugeben und mit den Knethaken dann zu einem Teig verarbeiten.

Der Teig ist dann weich aber auch noch etwas klebrig. Was aber super ist.

Da er jetzt mit dieser Konsistenz in eine Springform Grösse 28 verteilt wird.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und am Rand gefettete Springform drücken, Rand zur Hälfte hochziehen.

So das überall ungefähr gleich viel Teig ist… ob auf dem Boden der Springform oder am Rand.

Für die Füllung Quark, restlichen Zucker, Ei, Vanillepudding(Pulver), Öl und Milch zu einer Masse verrühren.

 

 

Diese auf den Teig geben und glattstreichen.

Die Mandarinen sorgfältig abtropfen lassen, Saft auffangen. Den Saft brauchen wir am Ende nämlich für den Tortenguss.

Die Mandarinen auf der Quarkmasse verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C 50 Minuten backen.

Tortenguss nach Packungsanleitung mit dem Mandarinensaft zubereiten (wenn der Saft nicht reicht, mit Wasser auffüllen). Zusätzlich Zucker hinzufügen müsst Ihr nicht da der Saft von den Mandarinen recht süß ist.

Den aufgekochten Tortenguss auf dem fertig gebackenen, noch heißen Kuchen gleichmäßig verteilen.

Den Kuchen vollständig abkühlen lassen, erst dann aus der Form nehmen.

TADA… Fertig! 

Den kann man auch super mit anderen Obstsorten machen. Aber mit Mandarinen finde ich es super erfrischend!

 

Katy

There are 0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.